Autorenseite a-v-e
Autorenseite            a-v-e

Gedankengänge

Erst wenn das Wasser aufwärts fließt, werden wir erkennen,

dass die Welt Kopf steht.

 

Der aktuelle Buch-Tipp

Besucheranzahl

Empfehlen Sie diese Seite auf:

So ein schöner Tag!

In der Frua nimm i zum Kaffee
an Kuchen – a Fuzal,
weil der is so schee siass,
wie mei Frau – des Wuzal,

Dann geh i mi waschen
und ziag mi an,
und sag no schnell „Pfiat Di“,
zu meiner Frau.

I setz mi in´d Bim
und fahr in die Hacken,
da iss i a Semmerl ohne Wurst –
ganz schee trocken.

Bin i dort, geh i tratschen,
weu tuan, tua i nix,
is a wurscht, was i mach,
i krieg mei Gerstl fix.

Um hoiba zwölfe gemma essen
mit ‘n Kollegen Franz,
weg ‘n zwa Stund Pause
macht der Chef glei an Tanz.

Aber es dauert beim Essen
halt eben sei Zeit,
außerdem hat´s Nachschlag geben –
gratis heut.

Gott sei Dank is bald viere,
weil dann geh i ham,
am Weg setz i mi no auf an, zwa Vierteln
unter an Bam.

Beim Stammwirt um´d Ecken
sitz i no an, zwa Stund,
dann wackel i ham und ernähr mi weiter,
ganz g´sund.

A Schnitzerl, a Bratl
und a paar Glasl Wei´,
mir is wurscht was am Tisch kummt,
nur aus Fleisch muass sei.

Hint nach no a Torten,
a Keks oder a Eis,
es kann a a Kaas sei
oder backene Mäus.

Dann geh i fernschau´n,
weu i siech so gern den Spurt,
wann i ned furchtbar aufpass,
is a Sackl Rohscheiben glei furt.

Jetzt steht ma da Bauch,
a ordentlich´s Wamperl,
bin i froh, dass i zum Verdauen hab
an Schnaps - nur zwa Stamperl.

Pfau, es is scho zehne,
i geh jetzt in´d Hapfen,
ziag mi aus und stell schee hin
meine Schlapfen.

Dann schlaf i ganz selig
bis der erste Vogel morgen singt,
und i bin scho ganz g´spannt,
was der Tag morgen so bringt.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2013-2017 by a-v-e/Andreas V. Engel