Autorenseite a-v-e
Autorenseite            a-v-e

Gedankengänge

Erst wenn das Wasser aufwärts fließt, werden wir erkennen,

dass die Welt Kopf steht.

 

Der aktuelle Buch-Tipp

Besucheranzahl

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Das Leben ist...

 

Das Leben ist wie ein Fluss,
manchmal bitterkalt, manchmal ein warmer Genuss.

 

Voll von Staudämmen, man fällt hinunter,
ein ständiges Treiben, welches mitunter,
dazu führt, dass man des Lebens wird müde,
wenn man aufschlägt, recht hart und rüde.

 

Auch als Kind ist nicht immer alles leicht,
die Unbeschwertheit viel zu schnell weicht.
Schon früh muss man lernen, sich durchzusetzen,
es beginnt eine Zeit unter Druck und mit hetzen.

 

Das Leben ist wie ein Fluss,
manchmal schmerzhaft, manchmal zart wie ein Kuss.

 

Wenn du entdeckst das Band der Liebe,
die Erfüllung, du wünscht, dass es ewig so bliebe.
Du willst sie nie wieder missen oder gar verlieren,
wenn´s doch soweit ist, musst du es akzeptieren.

 

Du musst schwimmen durch so manch starken Strudel,
ob du trocken aussteigst, oder nass wie ein Pudel,
hast du meist selbst in der Hand, doch nicht immer,
steh auf und mach weiter, dir hilft kein Gewimmer.

 

Das Leben ist wie ein Fluss,
manchmal süß wie Schokolade, manchmal bitter wie eine Nuss.

 

So manchem Regentag folgen Wochen voll Sonnenschein,
geh nicht vorbei am Glück, sei wachsam, ist oft klein.
Du erkennst es zu selten, doch es steht meist vor dir,
das Leben kann sein, ein grantiger Herr, oder ein Kavalier.

 

Genieß den Augenblick ohne viel Nachzudenken,
du musst annehmen, was das Leben will dir schenken.
Auch wenn du noch so verzweifelst, ist das Leben auch hart,
du steuerst dein Boot, bestimmst die Richtung der Fahrt.

 

Das Leben ist wie ein Fluss,
manchmal ruhig und sehr lang, manchmal ist abrupt Schluss.

 

Manches wird beschwerlich, sei nicht verzagt,
es gehört dazu, wenn das Alter an dir nagt.
So viele, welchen nicht gegönnt, das Alter zu empfangen,
weil sie sind recht früh schon von uns gegangen.

 

Drum stehe zu allem, was du so machst,
und bewahr dir das Gefühl, wenn du herzhaft lachst,
denn wenn du fällst, über den letzten Staudamm des Fluss,
sollst du denken: manchmal bitterkalt, meist ein warmer Genuss.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2013-2017 by a-v-e/Andreas V. Engel